* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren









Geld, Geld, Geld

Jetzt kommen wir hier mal zu einem wichtigen und sehr nervigen Thema: Geld...!

Ich lese ohne böse Gedanken heute früh die Zeitung und schlag Seite 1 auf: Jedes 6. Kind in Deutschland ist arm.
Na supi, da schmeckt mir der Kaffee doch gleich viel besser.
Ich blätter weiter, zum Wirtschaftsteil...Pleite, Streik, keine Milch (ihr Idioten, ich bin abhängig davon!! Das könnt ihr nich machen!!), der Ölpreis steigt auf über 135 USD pro Barrel und ich krieg das Kotzen am frühen Morgen um 8 Uhr.
Ich lese mir die Leserbriefe durch, und einen fand ich ganz klasse. Darin geht es, das man doch super klarkommt mit dem Geld und damals alles viel schlimmer war...ey, meine Eltern haben damals in der DDR für eine 5-Raum-Wohnung knapp DM 40 bezahlt...is ja total schlimm. So, du Trottel, jetzt setz ne 0 dahinter und mach aus der 4 ne 5 oder ne 6, vergiss dabei das € nich! Denn erst, kommt man auf eine bezahlbare 5-Raum-Wohnung in Stralsund und Umgebung...
Ja okay, die Lebensmittel waren halt ein bissel teuer, aber is irgendjemand verhungert oder zur Tafel gegangen? Soviel ich weiß, eher nicht (klärt mich auf, falls ich mich irren sollte)...kommen wir doch mal in die Gegenwart und nehmen einfach nur die Wohnungen: Okay, ich gebe es zu...ich will später nicht in Grünhufe wohnen! Knieper West oder so...aber da kommen wir bei einer 2-Raum-Wohnung auch schon auf knapp 350-400 Euro warm...wie soll man das bezahlen, wenn man noch zur Schule geht und das Benzin aber zu teuer, um hin und her zufahren?

Benzin! Dass is das Stichwort, was ich gesucht habe!
Benzin...ich hab heute für 1,499 getankt...30 Liter für 45 Euro, letzte Woche 37 Liter für 55 Euro bei 1,479...ist das irgendwie ein schlechter Witz? Ich bin ja schon froh, das mein Auto knappe 40 Liter fasst und nicht gleich 80 oder so, aber das geht mir entschieden soweit! Und kommt mir nicht mit: Aber in der DDR war es noch teurer! Blablabla, in der DDR war so gut wie keiner auf ein Auto angewiesen oder gar abhängig, heute bist du ohne Führerschein und Auto nix! Noch nich mal Arbeit kriegst du! Also, seid mal schön ruhig und lasst die Tante Angie ausreden, is ja gleich vorbei.
Wo war ich? Ach ja, Benzin...ich dachte, mich tritt nen Nilpferd als ich das erste mal 1,519 gesehen habe, Tag zuvor 1,419...und ich musste dringend tanken. Also gurkte ich durch halb Stralsund, als ich bei einer Billigtankstelle für 1,479 tankte und angefangen habe hysterisch zu lachen (ob ich mich beobachtet gefühlt habe? Ja, kann sein...waren viele Leute da), weil ich mir nur so dachte: "Meine Güte, da tankste ja mal nen Schnäppchen!"
Und für jemanden, der keine Ausbildungsvergütung kriegt, is das eine horrende Summe, die man Monat für Monat nur allein für Benzin ausgibt...wenn ihr es wissen wollt: zwischen 160 - 190 Euro...(hy, das is eine 2-Raum-Wohnung in Grünhufe!)

Aber so langsam habe ich mich damit abgefunden, weil doch sowieso keiner was dagegen unternimmt. Ich lass hier nur meinen Frust raus, ehe ein Mensch dafür leiden muss. Also, gehabt euch wohl und tankt nich zuviel...noch besser: Boykottiert jede Tankstelle!!! Kleiner Scherz...

Haut rein...
27.5.08 16:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung